Polyurethane sind Materialien, die ähnlich wie Gummi der Gruppe der Elastomere angehören. Sie werden aus der Reaktion von Isocyanaten mit Polyolen gewonnen. In der nachfolgenden Reaktion erfolgt eine Verlängerung der Kette, wodurch elastische Materialien erhalten werden, die sich durch die erwünschte mechanische Beständigkeit und Abnutzungsfestigkeit auszeichnen. Die entsprechende Auswahl der Ausgangssubstanzen hinsichtlich der Qualität und Menge sowie die Möglichkeit zur Verwendung entsprechender Zusatzstoffe ermöglichen die Herstellung eines breiten Produktspektrums, das unter vielen Hinsichten eine bessere Lösung als die Gummiersatzprodukte darstellt.
Polyurethan zeichnet sich durch Folgendes aus:
● hohe Beständigkeit gegen Abrieb, hohe Schneid- und Reißfestigkeit,
● hoher Verzug bei Abriss,
● gute Dämpfung und hohe Energieabsorptionsfähigkeit,
● hohe Elastizität bei umfangreichem Härtebereich,
● Beständig gegen Materialalterung, Witterungseinflüsse, Licht, UV-Strahlung und Ozoneinwirkung,
● gute Beständigkeit gegen Mineralöle, Benzin, Säuren, Basen, Alkohole und viele andere chemische Verbindungen,
● gute Haftung an Metalle und andere Materialien,
● Beständigkeit gegen Mikroorganismen,
● es besteht die Möglichkeit zur Verleihung antistatischer Eigenschaften.

Asmaprene A


Charakteristik: Hochwertiges Gießpolyurethansystem mit sehr guten p
hysikalischen Eigenschaften.
Einsatzgebiete: Industriewalzen und technische Formteile mit höchster Schnitt- und Weiterreißfestigkeit (Gegenschneidwalzen). Industriewalzen mit sehr guter Beständigkeit gegenüber Dauerkontakt von einigen Medien (Drahtführungsrollen). Spezielle Anwendungen für den Maschinen- und Anlagebau.
Besondere Vorteile: Höchste Schnitt- und Weiterreißfestigkeit, sehr gute Abriebfestigkeit sehr gute Haftung auf Metallen, CFK, GFK, hohe Dämpfung.
Besondere Beständigkeiten: Allgemein sehr gute Beständigkeit gegenüber Öle, Fette, aliphatische und aromatische Lösemittel, Alkohole, Dipropylenglykol, Aceton, Toluol, Methylethylketon, Schalöle (in der Betonindustrie). Für spezielle Anwendungen nehmen Sie bitte bezüglich Beständigkeit Kontakt mit unseren technischen Vertriebsmitarbeitern auf!
Einsatztemperatur: Im Dauergebrauch bis 50°C (feucht) -25 bis +80°C (trocken), kurzfristig bis +100°C (trocken). Im Kontakt mit aliphatischen oder aromatischen Lösemitteln und Alkoholen abhängig vom Medium. Für den Einsatz in Dauerkontakt mit Wasser bei Temperaturen >50°C nicht geeignet (Hydrolysegefahr).
Härtebereich: 70, 80 und 93° Shore A

Asmaprene B


Charakteristik: Gießpolyurethansystem mit niedrigen Härteinstellungen
Einsatzgebiete: Industriewalzen und Laufrollenbeschichtungen mit niedrigen Härteinstellungen (Papierverarbeitung, Folienverarbeitung). Beschichtungen und Formteile mit niedrigen Härteinstellungen (Dichtungen, Greiferauflagen, Sauger). Spezielle Anwendungen für den Maschinen- und Anlagebau.
Besondere Vorteile: Hohe Flexibilität und Elastizität, sehr hoher Reibungskoeffizient, sehr geringe bleibende Verformung (DVR), sehr gute Haftung auf Metallen, CFK, GFK, sehr gute Schleifbarkeit.
Besondere Beständigkeiten: Allgemein sehr gute Beständigkeit gegenüber mineralische Öle, Fette und Lösemittel. Für spezielle Anwendungen nehmen Sie bitte bezüglich Beständigkeit Kontakt mit unseren technischen Vertriebsmitarbeitern auf!
Einsatztemperatur: Im Dauergebrauch -25 bis +60°C (trocken), kurzfristig bis +80°C (trocken). Für den Einsatz in Dauerkontakt mit Wasser bei Temperaturen >50°C nicht geeignet (Hydrolysegefahr).
Härtebereich: 20 bis 60° Shore A

Asmaprene B2


Charakteristik: Gießpolyurethansystem mit gleichmäßig guten mechanischen Eigenschaften, sehr gute Flexibilität und Rückprallelastizität über einen breiten Härtebereich.
Einsatzgebiete: Hoch verschleißfeste Beschichtungen von Walzen und Rädern mit niedrigenHärteinstellungen (Papierverarbeitung, Folienverarbeitung, Stahlindustrie). Hoch verschleißfeste Beschichtungen und Formteile mit niedrigen Härteinstellungen (Lamellenräder, Dichtungen, Greiferauflagen, Sauger). Spezielle Anwendungen für den Maschinen- und Anlagebau.
Besondere Vorteile: Gute Schnitt- und Weiterreißfestigkeit, hohe Flexibilität und Elastizität, sehr hoher Reibungskoeffizient, sehr gute Haftung auf Metallen, CFK, GFK, auch Zwischenhärten für Sonderanwendungen herstellbar.
Besondere Beständigkeiten: Allgemein sehr gute Beständigkeit gegenüber mineralische Öle und Fette, Lösemittel (wie Heptan, Toluol, Aceton), Schalöle (in der Betonindustrie). Für spezielle Anwendungen nehmen Sie bitte bezüglich Beständigkeit Kontakt mit unseren technischen Vertriebsmitarbeitern auf!
Einsatztemperatur: Im Dauergebrauch -25 bis +80°C (trocken), kurzfristig bis +100°C (trocken). Für den Einsatz in Dauerkontakt mit Wasser bei Temperaturen >50°C nicht geeignet (Hydrolysegefahr).
Härtebereich: 40 bis 80° Shore A

Asmaprene L


Charakteristik: Hochwertiges Gießpolyurethansystem mit sehr guten physikalischen Eigenschaften und Beständigkeit gegen Hydrolyse.
Einsatzgebiete: Industriewalzen und Laufrollenbeschichtungen mit hoher dynamischer Tragfähigkeit für feucht-heiße Einsatzbedingungen (Stahlindustrie, chemisch-physikalische Prozesse). Verschleiß und dynamisch beanspruchte Beschichtungen und Formteile (Siebe, Federn, Dichtungen). Spezielle Anwendungen für den Maschinen- und Anlagebau.
Besondere Vorteile: Sehr gute physikalische Eigenschaften, sehr gute Haftkraft auf Metallen, hohe Rückprallelastizität, sehr gute Beständigkeit gegen Mikrobenangriff.
Besondere Beständigkeiten: Allgemein sehr gute Beständigkeit gegenüber mineralische Öle und Fette, gute Beständigkeit gegen Säuren und Laugen in geringen Konzentrationen, Hydrolyse, Polyethylenglykol (für den Einsatz in Drahtsägen). Für spezielle Anwendungen oder höheren Konzentrationen nehmen Sie bitte bezüglich Beständigkeit Kontakt mit unseren technischen Vertriebsmitarbeitern auf!
Einsatztemperatur: Im Dauergebrauch bis 80°C (feucht und trocken), kurzfristig bis 100°C (feucht und trocken),
in Kontakt mit Wasser und Chemikalien abhängig von der Konzentration.
Härtebereich: 75° Shore A bis 75° Shore D

Asmaprene Q


Charakteristik: Hoch verschleißfestes Gießpolyurethansystem mit sehr guten physikalischen Eigenschaften, speziell entwickelt für Bergbauanwendungen.
Einsatzgebiete: Höchst verschleißfeste technische Formteile und Beschichtungen für den mechanisch stark beanspruchten Verschleißeinsatz (Siebe, Schaber, Abstreifer).Walzen, Rollen und Räder, die sehr starken Verschleißbelastungen ausgesetzt sind (Förderwalzen in Strahlanlagen). Spezielle Anwendungen für den Maschinen- und Anlagebau.
Besondere Vorteile: Ausgezeichnete Widerstandfähigkeit im abrasiven und erosiven Verschleiß sehr gute mechanische Festigkeitswerte, hohe dynamische Belastbarkeit.
Besondere Beständigkeiten: Allgemein sehr gute Beständigkeit gegenüber Öle und Fette, UV-Einwirkung bei Außeneinsatz, Schalungstrennmittel in der Betonindustrie, Lösemittel (wie Heptan, Toluol, Ethylacetat,..), Alkohole (wie z.B. Dipropylenglykol). Sonderausführung mit Mikrobenschutz lieferbar. Für spezielle Anwendungen nehmen Sie bitte bezüglich Beständigkeit Kontakt mit unseren technischen Vertriebsmitarbeitern auf!
Einsatztemperatur: Im Dauergebrauch -20 bis +80°C (trocken), kurzfristig bis 100°C (trocken). Für den Einsatz in Dauerkontakt mit Wasser bei Temperaturen >50°C nicht geeignet (Hydrolysegefahr).
Härtebereich: 50 bis 95° Shore A

Asmaprene C


Charakteristik: Hochwertiges Gießpolyurethansystem mit ausgezeichneten physikalischen Eigenschaften, sehr guter dynamischer Tragfähigkeit und höchster Abriebfestigkeit über den gesamten Härtebereich.
Einsatzgebiete: Beschichtungen von Walzen, Rollen und Rädern für höchst verschleißbeanspruchte Anwendungen hinsichtlich Abrieb- und Schnittfestigkeit(Stahlverarbeitung, chemisch-physikalische Prozesse). Beschichtungen von Walzen, Rollen und Rädern für dynamisch hoch beanspruchte Anwendungen hinsichtlich Last und Geschwindigkeit (Schwerlastrollen, Textilindustrie). Beschichtungen und Formteile für hoch beanspruchte Anwendungen hinsichtlich Verschleiß und Dynamik (Federn, Siebe, Lamellenräder, Kettenplatten). Spezielle Anwendungen für den Maschinen- und Anlagebau.
Besondere Vorteile: Ausgezeichnete Abriebfestigkeit, sehr gute Schnitt- und Weiterreißfestigkeit, sehr hohe dynamische Belastbarkeit, sehr hohe Elastizität und Flexibilität, sehr gute Beständigkeit gegenüber UV-Einwirkung sehr gute Haftung auf Metallen, CFK, GFK, sehr geringer Druckverformungsrest (DVR), gute Beständigkeit gegenüber Hydrolyse .
Besondere Beständigkeiten: Allgemein sehr gute Beständigkeit gegenüber mineralische Öle und Fette, Lösemittel (wie Heptan, Toluol, Ethylacetat), Schalöle (in der Betonindustrie), UV-Einwirkung (sehr geringer Farbumschlag). Sonderausführung mit verbesserter Mikrobenbeständigkeit lieferbar. Für spezielle Anwendungen nehmen Sie bitte bezüglich Beständigkeit Kontakt mit unseren technischen Vertriebsmitarbeitern auf!
Einsatztemperatur: Im Dauergebrauch bis -35 bis +60°C (feucht), bis +80°C (trocken), kurzfristig bis +100°C.
Härtebereich: 50 bis 95° Shore A

Vulkollan


Vulkollan

Charakteristik: Gießpolyurethansystem für höchste Ansprüche vor all
em hinsichtlich dynamischer Belastbarkeit und Verschleißfestigkeit. Herstellung nur durch von Bayer AG autorisierte Verarbeiter nach exakt definierten Richtlinien.
Einsatzgebiete: Walzen- und Laufrollenbeschichtungen mit höchster dynamischer Tragfähigkeit (Gabelstapler, Schwertransportsysteme). Verschleiß und dynamisch beanspruchte Beschichtungen und Formteile (Siebe, Federn, Dichtungen, Abstreifer, Kupplungselemente).Spezielle Anwendungen für den Maschinen- und Anlagebau.
Besondere Vorteile: Höchste Tragfähigkeit als Laufrollenrollenbeschicht
ung bis ca. 12km/h , sehr hohe Abriebfestigkeit sehr hohe Biegewechselfestigkeit, sehr geringe bleibende Verformung (Druckverformungs
rest), insgesamt sehr ausgewogene Eigenschaften und konstanter E-Modul über einen breiten Einsatztemperaturbereich.
Besondere Beständigkeiten: Allgemein sehr gute Beständigkeit gegenüber mineral
ische Öle und Fette, beständig gegen Korrosionsschutzöle, beständig gegen Glykole bedingt beständig gegen KW-Lösemittel und Alkohole in der Standausführung nicht beständig gegen Hydrolyse und Mikroben. Für spezielle Anwendungen nehmen Sie bitte bezüglich Beständigkeit Kontakt mit unseren technischen Vertriebsmitarbeitern auf!
Einsatztemperatur: Im Dauergebrauch bis 100°C (trocken), kurzfristig bis 120°C (trocken).
Härtebereich: 65° Shore A bis 95° Shore A.

Asmathane

Charakteristik: Verschleißfestes Gießpolyurethansystem mit ausgewog
enem Preis-Leistungsverhältnis.
Einsatzgebiete: Beschichtungen und Formteile für den mechanisch stark beanspruchten Verschließeinsatz sowie Konstruktionsteile Walzen, Rollen und Räder mit geringer dynamischer Belastung.
Besondere Vorteile: Sehr gute Abriebfestigkeit, gute mechanische Eigenschaften, gute Schnittfestigkeit, gute flexible Eigenschaften.
Beständigkeit: Sehr gute Beständigkeit gegen UV-Einwirkung, geringster Farbumschlag aller Polyurethane auf Basis aromatischer Isocyanate,sehr gute Beständigkeit gegenüber mineralischen Ölen und Fette, sehr gute Beständigkeit gegenüber Schaltrennmitteln in der Betonindustrie. Sonderausführung mit Mikrobenschutz lieferbar.
Einsatztemperatur: im Dauergebrauch -30 bis ca. 60°C (trocken), kurzfristig bis ca. 80°C
Bei asma erhältlich: 50° - 92° Shore A